Missionsanalysen

Die Auswirkungen der Weltraumumgebung, z. B. in den Bereichen „Space Debris“ (Weltraumschrott) und „Space Weather“ (Weltraumwetter), können erhebliche Risiken für Weltraummissionen bedeuten. Aufgrund der steigenden Anzahl von Objekten in Erdumlaufbahnen besteht ein wachsender Bedarf für die Modellierung, Analyse und Überwachung der erdnahen Weltraumumgebung.

Seit Gründung der Firma (1997) sind Aspekte der Weltraumumgebung (Space Environment) Bestandteil der Kernkompetenzen von etamax space.

© ESA

Unser Team ist an den meisten relevanten ESA- und DLR-Programmen in diesem Themenumfeld beteiligt, insbesondere in den Bereichen

  • Space Debris,
  • Space Weather,
  • Analysen zum Einfluss der Weltraumumgebung (Space Environment Analyses) und
  • Weltraumüberwachung (Space Situational Awareness).

Unsere Expertise umfasst sowohl die Entwicklung und den Betrieb von Modellen und Software Tools als auch die Anwendung dieser Tools und die Begleitung von Prozessen zur Unterstützung industrieller Partner bei Risikonanalysen für Raumfahrtmissionen. etamax hat langjährige Erfahrung als Koordinator von Daten- und Service-Providern für Space-Weather- und Weltraum-Überwachungssysteme.

Projektbeispiele

  • ESABASE2 – ESAs Space Environment Analysesoftware zur Anwendung durch die Europäische Industrie (www.esabase2.net)
  • DIADEM – Tool zur Analyse von Weltraumtrümmerwolken
  • SDETES – Space Debris End-to-End Service – Prozess zur Berücksichtigung aller Space-Debris-Aspekte in Satellitenentwicklungsprojekten
  • MASTER – Meteoroid and Space Debris Reference Model (MASTER 2001)
  • ESA Space Debris Mitigation Handbook
  • DRAMA – Debris Risk Assessment and Mitigation Analysis Tool
  • SWENET – Europäisches Netzwerk für Space Weather
  • ViSpaNeT– Virtual Space Weather Network of Tools
  • AIDA – Weltraumbasierter Detektor für Mikroteilchen
  • DC-II – SSA Data Center
  • CO-VIII – Space Surveillance Precursor Services Operations

Eine Auswahl unsere Kunden und Partner im Bereich Space Environment:

  • Europäische Raumfahrtagentur ESA
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR
  • Physikalisch-Technische Bundesanstalt PTB
  • Verschiedene Institute der Technischen Universität Braunschweig
  • Thales Alenia Space
  • GMV
  • Verschiedene Institute der Fraunhofer-Gesellschaft
  • RUAG Space
  • ONERA
  • Spacebel
  • Institut für Photonische Technologien, Jena (IPHT)
DLR
ESA
Fraunhofer
GMV
IPHT Jena
Onera
PTB
RadMod
RUAG Space
Spacebel
Thales Alenia