Das Seminar deckt die Entwicklungskette vom Entwurf über die Programmierung bis zum Testen ab. Es wird dabei auf die hardwarenahe C-Programmierung von kleinen Embedded-Systemen mit ihren begrenzten Ressourcen eingegangen. Neben wichtigen Grundlagen werden Themen wie hardwarenahe Rechnerarchitekturen, Softwarearchitekturen, Teststrategien und Dokumentation abgedeckt.

Inhalte

  • Datentypen
  • Datenstrukturen (struct, enum, union, Arrays)
  • Kontrollstrukturen (if, switch, for, while, do while)
  • Zeiger mit Funktionszeiger
  • Funktionen und die Übergabe von Parametern
  • Dynamische Speicherverwaltung
  • Modultechnik
  • Festlegung der Sichtbarkeit, Lebensdauer und des Speicherortes von Variablen in einem Programm
  • Regeln zur Sichtbarkeit von Funktionen in einem Programm
  • C-Präprozessor
  • Rechnerarchitekturen
  • Werkzeuge zur Programmentwicklung (z. B. AVR Studio)
  • Funktionsblöcke von Mikrocontrollern
  • Softwaretechniken zur Vermeidung des aktiven Wartens
  • Embedded-Systems-Entwicklungsprozess
  • Strukturierte Analyse und Design
  • Implementierung von Zustandsmaschinen
  • Schichtenmodell (Hardwareabstraktion. Call-back-Funktionen, synchrone und asynchrone Kommunikation)
  • Einführung in make
  • Dokumentation mit Doxygen

Übungen
Alle Themen werden durch praktische Übungen ergänzt, es wird dazu ein kleines Embedded-System verwendet, um die Teilnehmer mit der Arbeitsweise vertraut zu machen und um das Gelernte durch die Übungen zu vertiefen. Zu den komplexeren Übungen gehören u. a.:

  • Realisierung einer seriellen Kommunikation
  • Ansteuern eines grafischen LC-Display
  • Darstellung von Text und Grafikelementen
  • Achszähler

Zielgruppe
Entwickler, die Mikrocontroller programmieren oder zukünftig programmieren wollen

Hinweis
Dieses Seminar gibt es auch als 4-tägiges Wochenendseminar von Freitag bis Montag.

Voraussetzungen
In diesem Seminar werden grundsätzliche Kenntnisse einer höheren Programmiersprache vorausgesetzt.

Preis
2.390,- €